Klimaschutzfonds Wedel e.V. HOME - zur Startseite
  Klimaschutzfonds Wedel e.V.

Gegründet am 20. November 1996

      im Hause Stadtwerke Wedel GmbH     |     Feldstr. 150, 22880 Wedel
      E-Mail:   |   URL: www.klimaschutzfonds-wedel.de

Zur besseren Lesbarkeit nutzen wir in unseren Texten meist nur die männliche Form,
grundsätzlich sind jedoch immer gleichberechtigt beide Geschlechter gemeint.

Kohlendioxyd: Klimaschädliches "Gas"
als Rückstand bei der Verbrennung fossiler
Energieträger (Öl, Kohle, etc.)
Handelbare EU-Rechte, CO2 (und anderes)
in die Luft freisetzen zu dürfen
Mehr bei Wikipedia -> Emissionsrechtehandel
Erneuerbare-Energien-Gesetz: Soll die Erzeugung
regenerative Energie voranbringen und garantiert
diesen feste Einspeise-Vergütungen
Intergovernmental Panel on Climate Change,
auf deutsch Klimarat, wissenschaftliches
zwischenstaatliches Gremium der Vereinten
Nationen (UN), bestehend aus: Regierungen
und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt als
Autoren und Gutachter
Kreditanstalt für Wiederaufbau
vergibt günstige Kredite für
energetische Sanierungsmaßsnahmen
und andere Klimarelevante Investitionen
light-emitting diode, deutsch Licht-emittierende
oder Leuchtdiode
Photo-Voltaik = Strom-Erzeugung aus Sonnenlicht Wedeler Klimaschutz und
Energiespar -Treff
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit nutzen
wir die gebräuchliche (meist männliche)
Form. Gemeint sind beide Geschlechter
gleichberechtigt!
Das damit eingesparte Geld ging zu 50% an den
Schulträger (Stadt Wedel), die andere
Hälfte verblieb bei der Schule und kam damit
direkt den Schüler_innen zu Gute.
Gebäude von der Planung über die Nutzung
bis zum Abriss möglichst ökologisch zu nutzen
Luxmeter = Lichtstärke-Messgerät Das Projekt wurde initiiert, durchgeführt und bezahlt
vom Klimaschutzfonds Wedel e.V., hat also nur am
Rande mit der "Stadt Wedel" zu tun
WET-V - Web-Work für jedermann und jede Frau Stand: 21.09.2017   |   © 2003 - 2017 Klimaschutzfonds Wedel e.V.   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap   |   Verlinken
Solaranlage auf dem Rathaus
Anlage auf den Dach unseres Rathauses (Teil)

Visualisierung im Foyer des Rathauses
Die Visualisierung im Foyer des Rathauses

Rathaus - Solaranlage


Unmittelbar nach seiner Gründung startete der Klimaschutzfonds Wedel e.V. mit einem "Knaller": Auf dem Dach des Wedeler Rathauses wurde eine Solaranlage zur Stromerzeugung errichtet (Kapazität rund 1,2 kW), am 9. März 1998 in Betrieb genommen und bereits drei Jahre später (2001) auf eine maximale Kapazität von 3,4 kW erweitert.

Photovoltaik ist eine viel versprechende alternativen Energietechniken, bei der die üppig auf die Erde scheinende Sonnenenergie einfangen und in Strom verwandelt wird. In Wedel scheint die Sonne über 1.500 Stunden im Jahr, damit lassen sich auf jedem Quadratmeter über 800 kWh Strom erzeugen.

Die Aufstellung der Anlage auf einer Metallrahmenkonstruktion förderte zudem eine gute Durchlüftung. Die dadurch erreichte Kühlung der Paneelen sorgte für den recht hohen Jahresertrag von ca. 3.000 kWh. Die erwirtschafteten Überschüsse kommen unserer Projektarbeit zu Gute.

Die Anlage hat bisher weitgehend zuverlässig und störungsfrei gearbeitet. Bis 2011 wurden insgesamt über 33.000 kWh an Strom produziert - und damit der Erdatmosphäre über 18 Tonnen des Klimaschädigenden Treibhausgases Kohlendioxyd erspart.

Anfang 2012 erweiterten wir die Anlage erneut um neun Module und einen weiteren, internetfähigen Wechselrichter. So arbeiten seitdem 29 Module mit einer Gesamtleistung von 6,45 kWp.
Erträge der Anlage im Überblick Die aktuellen Daten können am Bildschirm in der Rathaus-Lobby eingesehen werden.

Nach oben, zum Seitenanfang