Klimaschutzfonds Wedel e.V. HOME - zur Startseite
  Klimaschutzfonds Wedel e.V.

Gegründet am 20. November 1996

      im Hause Stadtwerke Wedel GmbH     |     Feldstr. 150, 22880 Wedel
      E-Mail:   |   URL: www.klimaschutzfonds-wedel.de

Zur besseren Lesbarkeit nutzen wir in unseren Texten meist nur die männliche Form,
grundsätzlich sind jedoch immer gleichberechtigt beide Geschlechter gemeint.

Kohlendioxyd: Klimaschädliches "Gas"
als Rückstand bei der Verbrennung fossiler
Energieträger (Öl, Kohle, etc.)
Handelbare EU-Rechte, CO2 (und anderes)
in die Luft freisetzen zu dürfen
Mehr bei Wikipedia -> Emissionsrechtehandel
Erneuerbare-Energien-Gesetz: Soll die Erzeugung
regenerative Energie voranbringen und garantiert
diesen feste Einspeise-Vergütungen
Intergovernmental Panel on Climate Change,
auf deutsch Klimarat, wissenschaftliches
zwischenstaatliches Gremium der Vereinten
Nationen (UN), bestehend aus: Regierungen
und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt als
Autoren und Gutachter
Kreditanstalt für Wiederaufbau
vergibt günstige Kredite für
energetische Sanierungsmaßsnahmen
und andere Klimarelevante Investitionen
light-emitting diode, deutsch Licht-emittierende
oder Leuchtdiode
Photo-Voltaik = Strom-Erzeugung aus Sonnenlicht Wedeler Klimaschutz und
Energiespar -Treff
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit nutzen
wir die gebräuchliche (meist männliche)
Form. Gemeint sind beide Geschlechter
gleichberechtigt!
Das damit eingesparte Geld ging zu 50% an den
Schulträger (Stadt Wedel), die andere
Hälfte verblieb bei der Schule und kam damit
direkt den Schüler_innen zu Gute.
Gebäude von der Planung über die Nutzung
bis zum Abriss möglichst ökologisch zu nutzen
Luxmeter = Lichtstärke-Messgerät Das Projekt wurde initiiert, durchgeführt und bezahlt
vom Klimaschutzfonds Wedel e.V., hat also nur am
Rande mit der "Stadt Wedel" zu tun
WET-V - Web-Work für jedermann und jede Frau Stand: 15.11.2017   |   © 2003 - 2017 Klimaschutzfonds Wedel e.V.   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap   |   Verlinken
Solaranlage auf der Steinberghalle

Solaranlage auf der Steinberghalle


Viele Jahre hatte sich der Klimaschutzfonds Wedel e.V. bereits mit dem Thema Bürgersolaranlage beschäftigt, Gespräche geführt und ausführliche Analysen erstellt.

Erst, als das Dach der Sporthalle am Steinberg erneuert werden musste, schlug unsere Stunde. Im Zuge der Arbeiten wurde nun dafür gesorgt, dass die Statik der durch eine Solaranlage zu erwartenden Belastung angepasst wurde. Und dann ging es auch ganz schnell: An zwei "mittleren Mittwochs" stellten zwei mögliche Konsortionalführer im Rahmen der WKSET ihre Konzepte vor.

Nach planungsrechtlichem Beschluss im Umwelt-, Bau und Feuerwehrausschuss erfolgte die Gründung der Betreibergesellschaft (GbR) am 26. August 2010, im September wurde der Vertrag zur Dachnutzung mit der Stadt Wedel abgeschlossen und bereits am 27. September erfolgte die offizielle Inbetriebnahme (gem. EEG) - wobei mit der dauernden Einspeisung noch gewartet werden musste, da technische Anpassungen erforderlich geworden waren.

Ab dem 30. November 2011 konnten die 29 Gesellschafter (mit insgesamt 130 Anteilen) -darunter der Klimaschutzfonds Wedel e.V. mit einem Anteil- zusehen, wie aus ihrer netzgekoppelte PV-Anlage (mit ca. 100 kWp) auf dem Dach der Steinberghalle Sonnenstrom für Wedel "gemacht" wird. Nach oben, zum Seitenanfang